Dipl.Fusspflege Alexandra

Herzlich Willkommen

Unsere Füsse - Helden und Wunderwerke:

Zeit unserens Lebens tragen sie uns 150 Millionen Schritte weit, das entspricht drei Umrundungen des Erdballs.

Beim Abrollen des Fusses trägt die grosse Zehe das gesamte Körpergewicht.

Das alles schafft eine hochkomplexe, filigrane Konstruktion aus je 7 Fusswurzelknochen, 5 Mittelfussknochen und 14 Zehenknochen, verbunden durch 30 Gelenke und 114 Bänder.

Auf den Sohlen liegen mehr Sinneszellen als im Gesicht. Tausend Nervenenden leiten Informationen, etwa zu Temperatur oder Bodenbeschaffenheit, blitzschnell ans Gehirn weiter.

Noch fundamentaler ist die Rolle des Fusses für unser Wohlergehen in der Fussreflexzonenlehre. Sie stellt Verbindungen zwischen den Organen und den Füssen her, sieht sie als Spiegelbild des Körpers. Beschwerden werden durch eine Massge entsprechender Fussreflexzonen gelindert.

Seit 1997 arbeite ich in der Pflege und habe mich in dieser Zeit zur Fachfrau Gesundheit und Fusspflegerin aus- und weitergebildet. Von 2001 bis 2017 konnte ich in der Spitex viele Erfahrungen im Umgang mit Problemzonen an Füssen und deren verschiedenen Behandlungsmethoden anwenden und umsetzen.

Im Spitalgebäude Saanen habe ich nun die Möglichkeit gefunden, ein Fusspflegestudio zu eröffnen.

Mit verschiedenen Weiterbildungen im Bereich der Fussreflexzonenmassage, sowie Fuss-und Nagelpflege bin ich für sie auf dem neusten Wissensstand, um ihre Füsse fachgerecht zu behandeln und mit Ihnen zusammen eine Lösung für eventuelle Probleme zu finden.

Ein grossen Anliegen sind mir auch die hygienischen Richtlinien, die Schweigepflicht, sowie die Privatsphäre meiner Kundinnen und Kunden.

Für Fragen, nähere Auskünfte oder Beratungen rund um die Fusspflege oder Fussbehandlung, dürfen Sie mich jederzeit unverbindlich kontaktieren. 

Ausbildungen:

Fussreflexzonenmasseurin mit Diplom

Fusspflegerin mit Diplom

Nagelspanngen B/S setzen

Fachfrau Gesundheit ( FAGE)

Erweiterung der klinischen Kompetenzen Fachfrau Gesundheit

Bereiche : Diabetes mellitus, Diabetischer Fuss, Wundversorgung, usw.

Zusatzqualifikation der intravenösen Therapie

Vielen Dank für Ihr Interesse


Alexandra Schild